Minister Lewentz stellt für 2014 Förderung in Aussicht zur Umgestaltung des Bahnhaltepunkts Steinalben

Veröffentlicht am 18.09.2013 in Allgemein

Der heimische Wahlkreisabgeordnete Alexander Fuhr hat sich schon seit geraumer Zeit beim zuständigen Innenminister Roger Lewentz für eine baldige Förderung des geplanten Umbaus des Bahnhaltepunkts Steinalben durch das Land eingesetzt. Mit Erfolg: Wie der stellvertretende Vorsitzende der SPD- Landtagsfraktion nun mitteilt, hat ihm der Minister zugesichert, hierfür 2014 Zuwendungen zu gewähren, sofern die haushalts- und förderrechtlichen Voraussetzungen erfüllt sind.

Alexander Fuhr zeigt sich erfreut über die wichtige Zusage aus Mainz: „Bereits im August 2008 wurde mit der Planung dieses Projekts begonnen, mittlerweile liegt die Plangenehmigung durch das Eisenbahnbundesamt vor. Aufgrund des weit fortgeschrittenen Verfahrens hat der Innenminister nun die notwendige Landesförderung trotz angespannter Haushaltslage in Aussicht gestellt. Damit kann dieses Vorhaben, das auch vom Landkreis und der Verbandsgemeinde Waldfischbach- Burgalben unterstützt wird, hoffentlich bald verwirklicht werden. Der Antragsteller ist nun gehalten, die nächsten Schritte mit dem Landesbetrieb Mobilität als zuständiger Behörde abzustimmen. Steinalben wird mit diesen Ausbaumaßnahmen für Bahnreisende deutlich attraktiver werden.“ Vorgesehen sind nach Angaben des Abgeordneten eine Verschiebung des Bahnsteiges sowie der Bau eines Buswendeplatzes und einer Park- and- ride- Anlage zum geordneten Abstellen von Fahrzeugen. Das Land, die Deutsche Bahn AG und der Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Rheinland- Pfalz Süd haben im März 2011 eine Rahmenvereinbarung über die Verbesserung der Funktionalität und Qualität der Personenbahnhöfe abgeschlossen. Kern der Übereinkunft ist eine Liste mit 48 Bahnhofsvorhaben im Gesamtvolumen von über 100 Millionen Euro. Mit diesen Investitionen soll grundsätzlich auch die Barrierefreiheit verbessert werden. Als eine der jüngsten Maßnahmen in der Südwestpfalz wurde im Mai dieses Jahres der neue Haltepunkt Moosbachtal bei Dahn seiner Bestimmung übergeben.